Home » Mit Mozart, Grieg und Rossini ins neue Jahr

Verlosung: 3 x 2 Tickets zu gewinnen

Mit Mozart, Grieg und Rossini ins neue Jahr

Hamburg – Schwungvoll er­öffnet die Klassische Phil­harmonie Bonn am Sonntag, 21. Januar das neue Jahr in der Laeiszhalle mit einem Konzert aus der „Wiener Klassik“-Reihe – diesmal rund um Mozart und Grieg. Für gute Laune sorgt schon die Ouvertüre zu Rossinis „Barbier von Sevilla“, die mit Witz, Orchestervirtuosität und Melodien zum Mitpfeifen daherkommt. Danach steht mit Griegs Klavierkonzert a-moll das einzige Konzert dieser Art des norwegischen Meisters auf dem Programm.
Das seit seiner Uraufführung populäre Werk spielt die junge georgische Pianistin Tamari Okroashvili. Die Solistin machte ihren Weg: von der ­Musikschule für Hochbegabte in ­Tiflis über zahlreiche ­Musikwettbewerbe bis nach Deutsch­land, wo sie bereits einige hochgelobte Konzerte gab. Die Matinee schließt mit Mozarts Jupiter-Sinfonie, einem mehr als würdigen Schlussstrich des Vielschreibers Mozart – und für viele seine vollkommenste Sinfonie.
Das Konzert beginnt um 11 Uhr (Einlass ab 10 Uhr). Empfehlenswert ist die rheinisch-charmante Einführung durch Chefdirigent Heribert Beissel um 10.15 Uhr. Eintrittskarten gibt es unter anderem über die Hotline 0180 6050400. Für alle, die umsonst in den Saal möchten, verlost das ­Heimat-Echo 3-mal 2 Tickets. Teilnahme entweder via Postkarte ans Heimat-Echo, Eulenkrugstraße 27, 22359 Hamburg, oder per E-Mail an info@heimatecho.de. Bitte den vollständigen Namen, Anschrift und Telefonnummer nennen. Stichwort/Betreff: „Wiener Klas­sik“. Alle Einsendungen müssen mit Ablauf des 17. Januar 2018 eingegangen sein. Viel Glück! (os)


fdjs