Home » 5:1 – Meiendorfer SV ist zurück in der Erfolgsspur

5:1 – Meiendorfer SV ist zurück in der Erfolgsspur

Meiendorf – Der Meiendorfer SV hat seine erste Punktspielniederlage seit saisonübergreifend 16 Partien gut verdaut: Beim 5:1 (3:0) über die SV Nettelnburg-Allermöhe zeigte der Spitzenreiter der Hansa–Staffel, dass ihn das 1:2 vor einer Woche bei Juventude do Minho nicht aus der Bahn geworfen hat. Allerdings blitzte das Können des Titelfavoriten nur phasenweise auf. Der Gegner war zu schwach, um die Platzherren ernsthaft zu fordern.
Leonel Varela Monteiro (20. Minute), Andrej Blum (39.) und Furkan Pinarlik (44.) brachten die Meiendorfer bereits im ersten Spielabschnitt auf die Siegerstraße. Ein mit einem Elfmeter bestraftes Foul von Abwehrmann Kevin Heitbrock an Dustin Siegmund bot dem Gegner die Chance zum Ehrentreffer: Siegmund selbst verwandelte gegen den diesmal nicht ganz fehlerfreien Briant Alberti zum 1:3 (55.). Anschließend sorgten Pinarlik (62.) und der eingewechselte Michael Sara (69.) noch für klare Verhältnisse. Die Mannschaft von Trainer Baris Saglam liegt aktuell fünf Punkte vor Verfolger VfL Lohbrügge. Gut möglich aber, dass die Meiendorfer, die am Sonnabend 14 Uhr, Meiendorfer Straße) gegen den SC Condor II schon ihren nächsten Heimauftritt haben, die Punkte aus dem Juventude-Spiel doch noch bekommen, weil der Gegner angeblich zwei nicht spielberechtigte Akteure eingesetzt hat – dann würde das Polster sogar acht Zähler betragen.
Dass der einstige Spitzenreiter Rahlstedter SC kaum noch zum Kreis der ernsthaften Titelanwärter zählt, verdanken die Meiendorfer auch dem SV Bergstedt, der gegen den Tabellenvierten mit 4:0 (3:0) gewann und sich damit auf Rang neun verbesserte. Die Tore erzielten Gregor Ramöller (2.), Iordanis Lazarides (15., 48.) und Kenu Voller (29.). Am Sonntag (14 Uhr, Teekoppel) erwarten die Bergstedter den FC Voran Ohe. (HA)