Home » Malweiber – Mut und Passion

Ausstellung

Malweiber – Mut und Passion

Wellingsbüttel – „Malweiber“, so nannte man abfällig Frauen, die um das Jahr 1900 in der freien Natur malten.

Künstlerkolonien bieten Schutz und Freiräume

Die akademische Ausbildung wurde ihnen lange verwehrt und ihrem traditionellen Rollenbild verpflichtet, brauchten sie viel Mut und Leidenschaft für ihre berufliche Passion. Daher organisierten sie sich in Künstlerkolonien, die ihnen Schutz und Freiraum boten. Der 1905 gegründete Lyceum-Club bot diesen Malerinnen bis zur Machtergreifung ein wichtiges Forum. Eine von ihnen ist Doris Rüstig-Ladwig, heute 91 Jahre alt und immer noch in ihrem Atelier tätig.
Der Kulturkreis Torhaus zeigt die Ausstellung „Malweiber“ vom 14. Oktober bis zum 12. November, am Sonnabend, 14. Oktober um 16 Uhr erzählt die Schauspielerin Maria Hartmann in einer ausstellungsbegleitenden Veranstaltung von außergewöhnlich starken Frauen. (sl)


fdjs