Home » Saseler Fußballer drehen zweimaligen Rückstand in 3:2-Sieg

Saseler Fußballer drehen zweimaligen Rückstand in 3:2-Sieg

Sasel – Stark: Die Fußballer des TSV Sasel haben gleich in ihrem ersten Oberliga-Heimspiel den ersten Sieg geholt. Die Mannschaft von Trainer Danny Zankl, die mit einem 0:2 bei Serienmeister TuS Dassendorf in die Saison gestartet war, bezwang den SV Rugenbergen nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 (1:2).
Matchwinner für den Aufsteiger war Nico Zankl, der in der 87. Minute einen Freistoß zum Sieg verwandelte und sich damit zu seinem 26. Geburtstag selbst das schönste Geschenk machte. „Der Sieg ist verdient, wir waren über weite Strecken der Partie das dominierende Team“, sagte Co-Trainer Holger Sander.
„Geburtstagskind“ Zankl hätte die Gastgeber beinahe schon in der 19. Minute in Führung gebracht, doch sein Distanzschuss klatschte an den Pfosten. Rugenbergen war erheblich effektiver, nutzte gleich seine erste gute Offensivaktion zum 0:1 durch Pascal Haase (29. Minute). Die Antwort der Saseler ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Kapitän Timo Adomat traf aus 18 Metern genau in den Winkel (32). Doch die Freude über das Traumtor währte nur kurz: Noch vor der Pause wurden die Saseler für ihre mangelnde Cleverness im Defensivverhalten erneut bestraft: Sebastian Zinselmeyer lenkte den Ball unter Bedrängnis eines Gegenspielers ins eigene Tor ab (39.).
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Platzherren noch mehr die Initiative: Trotz einiger guter Chancen gelang Enrik Nrecay erst in der 67. Minute das erlösende 2:2. Der erste „Dreier“ nach 20 sieglosen Oberligaspielen in Folge (19 davon in der Saison 2011/12) macht die Saseler mutig: „Jetzt wollen wir kommende Woche auch vom Spiel beim heimstarken VfL Pinneberg etwas Zahlbares mit nach Hause bringen“, sagte Sander mit Blick auf die Partie am kommenden Sonntag (14 Uhr, Fahltsweide). (HA)


fdjs