Home » Sommernass lockt nach ­Duvenstedt und Volksdorf

Sommernass lockt nach ­Duvenstedt und Volksdorf

Sonnenhungrige und Wasserratten aufgepasst: Am 1. Juni ­starten die familienfreundlichen Naturbäder in die Saison

Duvenstedt/Volksdorf – Spät, aber unübersehbar ist der Frühling im Jahr 2017 angekommen. Die Sonne lacht vom oft wolkenlos blauen Himmel. So mancher sehnt sich schon nach Abkühlung, aber nicht von oben, sondern zum Eintauchen.

Das Warten darauf hat nun ein Ende – die Freibadsaison beginnt. Während die städtischen Freibäder am Freitag, 26. Mai den Betrieb aufnehmen, müssen sich die Menschen im Alstertal und den Walddörfern noch ein paar Tage gedulden, bevor es losgeht: Ab Donnerstag, 1. Juni muss auch hier niemand mehr an verschlossenen Toren rütteln, denn dann öffnen die beiden Naturbäder in Duvenstedt und in Volksdorf für die Öffentlichkeit.

Beliebte Ausflugsziele

Beide Freibäder sind chlorfrei und naturbelassen, die einwandfreie Wasserqualität wird regelmäßig überprüft. Bekannt für ihre Familienfreundlichkeit, werden die Bäder an ­warmen und sonnigen Tagen von zahlreichen Besuchern genutzt, sei es im kühlen Nass, im warmen Sand oder auf den angenehm kühlenden Rasenflächen. Für kleine Badegäste gibt es an beiden Seen große Strandbereiche am flachen Wasser mit einem abgetrennten Nichtschwimmerbereich. Hier hat ein Bademeister seine wachen Augen auf das nasse Treiben.
Für Familien gelten jeweils besondere Eintrittspreise. In Duvenstedt und Volksdorf gibt es sowohl Schwimmkurse als auch jeweils einen Kiosk, an dem sich Besucher erfrischen und stärken können. Beide Naturbäder werden von gemeinnützigen Vereinen betrieben – ohne das vielfältige freiwillige Engagement ihrer Mitglieder wäre der Betrieb nicht denkbar.

Duvenstedt – Erholungsoase im Norden

Das Freibad Duvenstedt ist das nördlichste Bad Hamburgs und wird als Freizeitziel sehr geschätzt. Seit 1985 wird es vom Verein Freibad Duven­stedt e. V. betrieben, den engagierte Duvenstedter seinerzeit gründeten, um das gefährdete Bad zu erhalten. Der Verein hat mittlerweile mehr als 1.000 Mitglieder, die günstige Dauerkarten zahlen.
Das Freibad ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet und bleibt nur bei schlechtem Wetter geschlossen. Der Eintritt kostet für Kinder bis 13 Jahre pro Tag 1 Euro, ab 14 Jahren 2,50 Euro. Saisonkarten gibt es für Familien zu 60 Euro, Singles zahlen 50 Euro. Für einen Schlüssel zum Bad kommen bei beiden Karten 50 Euro Pfand dazu, die bei Schlüsselrückgabe erstattet werden.
Puckaffer Weg 3, Tel. 040 6070288, info@freibad-duvenstedt.de

Volksdorf – baden mit und ohne Textil

Seit 1981 betreibt der Hamburger Bund für Freikörperkultur und Familiensport e. V. (HFK) das Sommerbad Volksdorf – das einzige FKK-Bad Hamburgs. Zu Lande und zu Wasser können sich die Be­sucher mit und ohne Bade­bekleidung aufhalten, beide Gruppen sind gleichermaßen willkommen. Das am Stadtteilrand gelegene Bad verfügt sowohl über einen Strand als auch über geschützte Liegeflächen im Grünen.
Geöffnet ist täglich von 10.30 bis 18 Uhr. Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt, von 6 bis 17 Jahren sind pro Tag 2 Euro fällig, ab 18 Jahren 4 Euro. Vereinsmitglieder zahlen ermäßigte Eintrittsgelder, Jugendliche mit Hamburger Ferienpass kommen für 1,50 Euro rein. Weitere Preise auf Anfrage.
Schon einmal vormerken: Am Sonntag, 23. Juli organisiert der HFK ein Jedermannturnier im Tischtennis, anmelden kann man sich bis 15. Juli. Und am Sonnabend, 29. Juli steigt wieder das beliebte Kinderfest. Nähere Informa­tionen gibt es bei Svenja oder Andrea Feddern.
Moorbekweg 100, Tel. 040 6034730, info@hfk-hh.de

Beide Freibäder sind voraussichtlich bis zum 31. August geöffnet, bei außerordentlich gutem Sommerwetter mög­licherweise auch länger.

Weitere Bäder

Bereits seit 15. Mai lädt das ebenfalls vereinsgeführte Strandbad am Campingplatz Bredenbeker Teich Badewillige ein. Es ist in der Regel von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die Preise: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1 Euro, ­Familienkarte 6,50 Euro.
Wulfsdorfer Weg, Ammersbek, Tel. 0160 91978010,  cbtev@freenet.de
Das Strandbad Farmsen empfängt seit 20. Mai Gäste. Geöffnet ist es täglich von 11 bis 19 Uhr, bei schlechtem ­Wetter von 14 bis 16 Uhr, bei Gewitter geschlossen. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 2 Euro.
Neusurenland 63–67, Tel. 040 6434410,  verein@strandbad-farmsen.de (os)


fdjs