Home » KatenMarkt bietet Edles, Nützliches, Leckeres

KatenMarkt bietet Edles, Nützliches, Leckeres

Volksdorf – Die KunstKate im Winterschlaf? Weit gefehlt! Bereits drei Konzerte gab es in diesem Jahr, der KatenLaden hat geöffnet, unterm Reetdach laufen unter anderem Kurse für Yoga und im Hofgebäude der ­Malunterricht für Kinder und Erwachsene.
Zum 68. KatenMarkt haben über 20 Aussteller mit ihrem KunstHandWerk „das Zepter in der Hand“: Sie stellen ihre Gewerke vor und bieten Schönes zum Kauf an: ­Andrea Zeh präsentiert Handgesponnenes aus der Wolle ­ihrer Gotlandschafe, Schreinermeister Reinhold Merte überrascht mit individuellen Möbelstücken, die group4Art stellt ihre neuesten Bilder vor. Einen Querschnitt seiner Arbeiten zeigt Fotograf ­Baernd Fraatz, darunter eindrucksvolle Porträts von Evelyn Hamann, Siegfried Lenz und Hans Albers. Auch farbenfrohe Glasobjekte, Lederfeinkost, Gedrucktes auf Papier und Schönes aus ­edlen Stoffen gibt es im ­Erdgeschoss der KunstKate.
Unterm Reetdach wartet ­neben Edlem, Schönem
und Nützlichen ein warmes Plätzchen zum Verweilen und zum Genießen der Köstlichkeiten aus der KatenKüche. Der „Markt der Möglichkeiten“ findet statt, und von Zeit zu Zeit gibt es eine ­musikalische Einlage, mit Günther Brackmann, Karsten Flohr und anderen Pianisten am Flügel. Im Hofgebäude finden die Besucher neben Edelfilz, Keramik und Schmiedearbeiten auch den Infobereich der Malschulen.

Sonnabend/Sonntag, 18./19. Februar, jeweils 11–18 Uhr, Eulenkrugstraße 60–64, Eintritt frei